ARCHIV DER EINLADUNGEN

2009/10 2008/09 2007/08 2006/07
2005/06
2004/05
2003/04
2002/03

Freitag, 7.5.2004  •  20:00 Uhr  •  Interdruck, Vordere Schöneworth 21, 30167 Hannover
einladung_54.jpg
HEL Toussaint: Niedergezüngelt

HEL Toussaints Lyrik kommt daher, wie eine Horde vorsintflutlicher Tiere, mit zukunftsweisenden Worten. Außerdem fließt sie, wie der Horbacher Bach in den Amstelbach (Amsteldamm = Amsterdamm), der Amstelbach in die Wurm (borm = warm), die Wurm in die Rur, die Rur in die Maas, die Maas in den Rhein, wo er nicht mehr Rhein heißt, sondern u.a. Waal (von wallen = laufen), & die Waal läuft ins Meer.
Der verdeutschte Belgier – Voreifelländchener, genealogisch lothringen-, luxemburgher, auch Rhyner und andersfälisch – debütierte 1977 in Aachen. Seitdem schrieb er 1.500 Gedichteinheiten (inseldünndruckgemessen), ein Drittel davon singbar; auch Prosa, nichtgezählt. Hier liest er aus seinem eben (bei edition roadhouse) erschienen Band »Lammesheyder Lyrchen«.


Einladung als PDF-Datei downloaden

Freitag, 2.4.2004  •  20:00 Uhr  •  Interdruck, Vordere Schöneworth 21, 30167 Hannover
einladung_53.jpg
Frauke Baldrich-Brümmer: Wenn Frauen zu sehr schreiben ...

Auch in diesem Falle soll die Tradition aufrecht erhalten bleiben, mit dem Verzicht auf die Aufzählung biographischer Daten der Autorin, positiven Vorbehalte zu evozieren vermeiden zu helfen. Auch nicht weiter irritieren sollte die Erwähnung, dass Frauke Baldrich-Brümmer im hannoverschen Literaturbetrieb eine nicht unwichtige Rolle spielt. Es gibt Schlimmeres.
   
Dieser Literaturbetrieb ist eines der Ziele, auf die sie Wortpfeile abschießt. Die Eso-Szene der Gerne-groß-Stadt gehört ebenso dazu. Lyrische Töne werden deshalb aber nicht ausbleiben. Und – der Titel verpflichtet – es geht um Liebe, um Menschenfreunde und Menschenfresser, um das nur platonisch So-nette.


Einladung als PDF-Datei downloaden

Freitag, 5.3.2004  •  20:00 Uhr  •  Interdruck, Vordere Schöneworth 21, 30167 Hannover
einladung_52.jpg
Tobias Kunze: U-Bahn-Stationen

„Hey, diesmal kein Foto auf der Vorderseite?“ – Wozu denn? Wird doch ein Autor präsentiert, der zudem auch noch Graffitis zeichnet.
Auch könnte man Tobias Kunzes Live-Auftritte als sprachliche Graffitis verstehen. Bunt, wild und klar. Und wenn sie Lust hat, bricht dann manchmal auch die „Föderation“ in ihm durch. (Wer’s versteht, bekommt 100 Punkte – wer sich's anhört, wird’s verstehen.)
Zusammenstöße mit der unverständlichen Spezies Mensch sind diese Texte, die Rand- und Dunkelexistenzen da beleuchten, wo sonst allenfalls das fade Glimmen einer Zeitungsrandnotiz hinfallen würde. Altenpflege birgt Lebensgefahr, Insektenjagd philosophische Einsicht und ein Umschlagplatz urbaner Mobilität wird zum Brennpunkt konkurrierender Lebensentwürfe.

Einladung als PDF-Datei downloaden

Freitag, 23.1.2004  •  20:00 Uhr  •  Interdruck, Vordere Schöneworth 21, 30167 Hannover
einladung_51.jpg
Ingo Siegner: Das blaue Fahrrad

Das neue Jahr beginnt mit einer Premiere: der ersten Fliegenköpfe-Kooperationsveranstaltung. Mit dem Reisepavillon nämlich.
Und da muss es natürlich ums Reisen gehen. Auf keinen Fall aber darf dabei ein lang-weilender Urlaubsdiavortrag herauskommen. Auch keine „Lehr- und Wanderjahre“. Es darf und soll schon das „etwas Andere“ sein. 
Mit Ingo Siegner haben wir dafür jemanden gefunden, der dem Thema diese ungewöhnliche Note verleiht. Mit „Reisen“ ist er täglich betraut. Als Autor und Zeichner sind Kinderbücher sein Metier. Ausnahmsweise ist der Besuch der Veranstaltung diesmal also bar jeder Altersbegrenzung, wenn ein ungewöhnlicher Globetrotter auf Weltreise geschickt wird: Das blaue Fahrrad
.

Einladung als PDF-Datei downloaden

Freitag, 5.12.2003  •  20:00 Uhr  •  Interdruck, Vordere Schöneworth 21, 30167 Hannover
einladung_50.jpg
Bodo Dringenberg: Fürchten Sie Neyenooge?

Jubiläumsveranstaltung. Buch. Neu. Gefährlich. Gedruckt. Käuflich. Namensbewusst. Inselklausur. Norddeutsch. Nass. Seminarisch. Oder heißt es seminär...?

Wer die Schublade „Krimis“ öffnet, Bodo Dringenbergs neues Buch herausnimmt und es dann liest, wird sich hinterher weigern, den Text in diese Schublade zurückzulegen. Aber in welche dann?
Unsere 50. Veranstaltung wird bei dieser Frage hilfreich sein.
Oder auch nicht.
Für ein paar Dinge gibt es eben mehrere Schubladen.
Suchen Sie sich eine aus!
 

Einladung als PDF-Datei downloaden

Freitag, 7.11.2003  •  20:00 Uhr  •  Interdruck, Vordere Schöneworth 21, 30167 Hannover
einladung_49.jpg
Nico Walser: Linden Calling

Kann man von Exilliteratur sprechen, wenn der Autor in Limmer lebt, aber über Linden berichtet? Schließlich hat er dort 10 Jahre seines Lebens verbracht. Andererseits: Literatur? Es sind ja auch Songs dabei. Und Entertainment.
Nico Walser weiß jedenfalls, weshalb sein ausgeschlafener Heimatstadtteil Linden-Limmer – und Hannover überhaupt – eine Betrachtung wert ist. Schließlich gibt es hier 14 Brücken mehr als in Venedig.
Eigentlich ist der Musikkabarettist, Moderator, Autor und Enddreißiger schon zu berühmt, um bei uns noch auftreten zu dürfen. Ein paar seiner nicht ver-öffentlichte Texte und Skizzen jedoch konnten uns über diesen Umstand hinwegsehen lassen... 


Einladung als PDF-Datei downloaden

Freitag, 10.10.2003  •  20:00 Uhr  •  Interdruck, Vordere Schöneworth 21, 30167 Hannover
einladung_48.jpg
Andreas Becker: »Ja, ja, schicken Sie mal 'nen Prosatext...«

Im Zuge des Hoffestes im September ergaben sich wieder neue Kontakte. Daraus resultiert nun auch die Gestaltung der Vorderseite dieser Einladungskarte. Diese und die nächsten Einladungen wird jeweils ein Foto aus der Reihe »interdruck partial« von Detlef Habicht (www.soulshots.de) zieren.

Ebenfalls beim Hoffest war Andreas Becker bereits als Vortragender mit einer Kurzlesung mit von der Partie. Nun gestaltet der ehemalige Landesbühnen-Regisseur bei uns einen eigenen Abend mit Kurzprosa und auch Lyrischem. Im Juni erst überzeugte er im tak-Keller unter anderem mit einer Parabel, in deren skurril-makaberem Szenario eine aufdringliche Leiche die Hauptrolle spielt. Danach schrieb Becker natürlich weiter.
Wohin diese Reise führte, wird sich an diesem Abend zeigen.

Einladung als PDF-Datei downloaden

Samstag, 13.9.2003  •  15:00 Uhr  •  Interdruck, Vordere Schöneworth 21, 30167 Hannover
einladung_47.jpg
HOFFEST

Bei einer Lesungsreihe wird gewöhnlicherweise Literatur präsentiert.
Wenn bei einer solchen Veranstaltungsreihe einmal im Jahr ein Hoffest organisiert wird, dann läuft man leicht Gefahr, bei allen Gedanken an den Grillstand, Kaffee und Kuchen, an die Band, bei der man es sich im Keller wieder gemütlich machen kann, die diversen Exponaten und Überraschungen hier und da, an den Jongleur und alles, was da noch so passieren soll, die Literatur gänzlich zu vergessen.
Gerade deshalb schätzen wir uns glücklich, noch einmal die Kurve gekriegt zu haben. In diesem Jahr werden sich verschiedene Autoren und Autorinnen daranmachen, ihre »LieblingsTexte« zu inszenieren. Außerdem: Peter Düker rekapituliert in ganz persönlicher Weise die Ereignisse des letzten Jahres.
So bleibt auch dieses Hoffest ...
... nicht ganz ohne Worte.
 

Einladung als PDF-Datei downloaden

zurück zur Startseite


FliegenFalter

Fliegenköpfe

c/o Matthias Göke
Hahnenstraße 13
30167 Hannover                       eMail: m.goeke@t-online.de